Kunterbunt 1/17 >
< ChrisCare 2017-2
12.05.2017 14:32 Alter: 2 yrs

HEBAMMENinfo 2/2017

Mitte Mai erscheint die zweite Ausgabe des HEBAMMENinfo im Jahr 2017. Das Thema des aktuellen Heftes ist "Vor der Geburt".


Liebe Mitgliedsfrauen, MitstreiterInnen und Interessierte,

dieses Vorwort steht wieder einmal im Zeichen der Vorbereitung auf ein Schiedsstellenverfahren, das am 19. Mai stattfinden wird. Auch dieses Mal geht es nicht nur um Geld – das auch, aber eben nicht nur. Für uns alle geht es um die Erhöhung der Entgelte; für die Kolleginnen in der Beleggeburtshilfe geht es auch um die Gestaltung ihrer Arbeit. Wieder einmal wird versucht, auf dem Weg über die Finanzen die Arbeitsweisen und die freie Gestaltung der Berufsausübung zu regulieren. Es ist sehr bedauerlich, dass zwischenzeitlich im Grunde nicht mehr wirklich konstruktiv und zielorientiert miteinander verhandelt wird, sondern eher gegeneinander. Eine Regelung sämtlicher Streitpunkte in der Schiedsstelle ist in niemandes Interesse – oder doch?

Wie dem auch sei, wir werden uns bemühen, auch dieses Mal die Interessen der Mitgliedsfrauen und der Freiberuflichkeit gut zu vertreten.

Innerhalb von vier Jahren als Vorsitzende ist dies bereits die zweite Schiedsstelle, an der ich beteiligt bin. Es wird auch die letzte sein, weil ich mich privat neu orientieren werde und bei der vergangenen Mitgliedsversammlung nicht mehr kandidiert habe.

Liebe Mitgliedsfrauen, es war mir eine Ehre und (meistens) eine Freude, in den verschiedenen Gremien für die freiberufliche Hebammerei zu fechten. Gemeinsam mit meinen Mitvorstandsfrauen und den Geschäftsstellenfrauen haben wir so manchen größeren und kleineren Erfolg zu verzeichnen gehabt. Auch Misserfolge, natürlich. Trotz aller Unkenrufe in der Situation vor vier Jahren gibt es uns, die freiberuflichen Hebammen, immer noch. Und wie! Es gibt finanzielle Unterstützung in Versicherungssachen, es gibt Kooperation mit anderen Verbänden freiberuflicher Hebammen, es gibt ein brauchbares Qualitätssystem und einen fast fertigen neuen Rahmenvertrag. Das sind die Grundpfeiler für ein Weiterbestehen und eine Weiterentwicklung unseres Berufes. Ich danke allen herzlichst, die mir in so mancher schwierigen Situation haben Zuspruch und Unterstützung zukommen lassen und wünsche weiterhin Zuversicht, Hartnäckigkeit und Erfolge.

Ihre

Ruth Pinno

–––

32 Seiten mit interessanten Beiträgen machen das Heft zu einer Pflichtlektüre für alle freiberuflichen Hebammen.

Hier finden Sie die Vorschau des aktuellen Heftes »


 

-